• Fabian Eckert

Bärlauch-Hanf-Pesto

Aktualisiert: Apr 13

Inhalt:

150 g Bärlauch

75 g Hanfsamen

75 g Walnüsse

100 ml Rapsöl

1 TL Salz (nicht gehäuft)

1 EL Zitronensaft

1 Prise Pfeffer



Zubereitung:

Die Hanfsamen zusammen mit den Walnüssen kurz anrösten.

Anschließend das Öl, 1/2 Tl Salz, Zitronensaft und Pfeffer in ein Gefäß geben und zusammen mit den Hanfsamen und Nüssen pürieren. Nun wird nach und nach der Bärlauch hinzugegeben und gut püriert, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit dem restlichen Salz abschmecken.

Das Pesto hält sich über mehrere Monate im Kühlschrank, sofern es stets mit einer Schicht Öl bedeckt bleibt.


Das Pesto ist sehr intensiv. Für alle, die Bärlauch lieben, also das ideale Rezept.


Hanf liefert viel wertvolles Eisen, hat einen hohen Eiweißgehalt sowie gesunde Fette. Bärlauch hat ebenso viel Eisen für ein Blattgemüse, aber viel wichtiger ist sein hoher Vitamin C-Gehalt (100 g liefern 150 % des Tagesbedarfs). Für die Aufnahme von Eisen im Körper spielt Vitamin C eine steigernde Wirkung, weshalb Hanf und Bärlauch eine ideale Kombination darstellen. Die Walnuss und das Rapsöl liefern natürlich auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie gesunde Fette.


Vielen Dank an Leon S. für den Rezeptvorschlag!


10 Ansichten

Nachhaltigkeit | Öko-Rebellen | Vegan | Bach/Donau | 35-Tage Challenge

  • Pinterest

©2019 by Öko-Rebellen