• Fabian Eckert

Brotaufstrich des Monats November: Kürbis-Quitte

Quitten sind ein Obst, das in Deutschland vorkommt, aber leider auch oft verkommt. Schuld daran ist, das die Quitte im rohen Zustand kaum genießbar ist. Um aber nicht nur Süßen aus dieser heimischen Frucht zu machen, lohnt es sich, mit der Quitte auch mal zu kochen. In Eintöpfen gibt diese dem Gericht eine fruchtig-süße Note.


Im Buch haben wir zum Basisrezept drei Rezeptvorschläge vorgeschlagen. Da dieser Aufstrich aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit der Quitte nur selten vorkommt, ist dies auch wegen des Geschmackes mein Lieblingsaufstrich. Durch die hohe Variation habe ich selten ein Bedürfnis nach einen bestimmten Aufstrich, nach diesem aber schon ;)


Für den Aufstrich verwenden wir wieder das Basisrezept.

Als Gemüseanteil nehmen wir:

- 400 g Kürbis (Hokkaido oder Butternut)

- 200 g Quitte ohne Kerngehäuse aber mit Schale

Gewürze neben Basisrezept:

- 1 EL Currypulver

- 1 EL gemahlener Kreuzkümmel


Viel Spaß beim Nachbereiten und ich hoffe, ihr habt auch so viel Freude an diesem Aufstrich wie wir.


Koche den Kürbis und die Quitte zusammen schon vor. Die Zubereitung erfolgt wie im Basisrezept.




2 Ansichten

Nachhaltigkeit | Öko-Rebellen | Vegan | Bach/Donau | 35-Tage Challenge

  • Pinterest

©2019 by Öko-Rebellen